Scheckübergaben an die Nutznießer des BENEFIZ-MARATHONS 2021

Mit der Scheckübergabe an die Nutznießer im Norden der Deutschsprachigen Gemeinschaft schließt offiziell die diesjährige Ausgabe des Benefiz-Marathons.

 

In diesen Tagen erfolgte unter Berücksichtigung der geltenden sanitären Bestimmungen die Scheckübergabe an die Nutznießer im Norden der Deutschsprachigen Gemeinschaft. Zur Erinnerung: Nachdem der Schwimmmarathon in diesem Jahr der Pandemie zum Opfer gefallen war, hatte die Veranstaltergemeinschaft beschlossen den karitativen Aspekt aufrecht zu halten.

 

Mit einem nie erwarteten Traumergebnis von 80.000 Euro an Gesamteinnahmen hat der Benefiz-Marathon alle Erwartungen übertroffen. „Wir möchten uns bei allen Akteuren – allen voran den zahlreichen Spendern und Unternehmen, die uns ihr Vertrauen geschenkt haben – für die großartige Unterstützung bedanken. Jeder Einzelne hat zu diesem großartigen Ergebnis beigetragen. Die Zusammenarbeit der beiden Lions Clubs aus Eupen  und St. Vith mit dem Leitverband des Ostbelgischen Sports (LOS), dem Fachbereich Sport im Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft, die Freie Krankenkasse sowie den Medienpartnern BRF und GrenzEcho war großartig“, erklärte Danny Fijalkowski, Präsident des Lions Club Eupen.

 

Der Lions Club Eupen hat 39.729 Euro an vier karitative Organisationen ausgeschüttet: 20.000 Euro an den Vinzenzverein Eupen, 12.568 Euro an die Anonyme Hilfe Raeren, 4.941 Euro an den Vinzenzverein Kelmis sowie 2.220 Euro an den Vinzenzverein Hergenrath.  Weitere bedeutende Finanzmittel wurden bereits für diverse Notfälle und Direkthilfen eingesetzt.  

Glückstern- und Adventskalenderaktion 2020: Trotz Covid unterstützt der Lions Club Eupen gemeinnützige Organisationen mit 18.000 €.

Wegen der Corona-Einschränkungen Ende letzten Jahres konnte der normale Losverkauf der Glücksternaktion auf den Weihnachtsmärkten nicht stattfinden. Die Losaktion wurde deswegen Online durchgeführt. Zusätzliche Gelder konnten durch die Adventskalenderaktion und die Spendenbriefaktion gesammelt werden. Somit freut sich der Lionsclub dieses Jahr trotz Corona in der Lage zu sein 18.000 € an bedürftige Organisationen verteilen zu können.

 

Seit 40 Jahren führt der Lions Club Eupen in der Vorweihnachtszeit die « Glückssternaktion - jedes Los gewinnt » und den Verkauf eines Adventskalenders durch. Die Erlöse kommen sozialen Trägern, Vereinen und Initiativen der Region zugute. Hierzu gehören Wohn- und Pflegeeinrichtungen (Mosaïk-Zentrum, Königin-Fabiola-Haus, Marienheim Raeren), betreutes Wohnen für junge Erwachsene (SIA und OIKOS), Nachbarschaftsprojekte (Viertelhaus Cardijn und Ephata), die Beschützende Werkstätte Eupen, die Palliativpflege Moresnet und Mobilitätsdienste für Kranke und Senioren.

In normalen (COVID-freien) Jahren gehörte die Losbude des Lions Club Eupen zum gewohnten Bild der Weihnachtsmärkte in Eupen und Raeren. Dort wurden Lose verkauft und jeder konnte umgehend seinen Gewinn abholen. Im Covid Jahr 2020 wurde der Losverkauf Online organisiert. Leider war es nicht möglich auf diese Art die gleiche Anzahl Käufer zu erreichen. Dank vieler Spender und dank der Adventskalenderaktion ist es trotzdem möglich auch dieses Jahr eine beachtliche Unterstützung der genannten Organisationen aufrecht zu erhalten.

 

Da die Ausgabe der verzehrfertigen Gewinne auf den Weihnachtsmärkten nicht stattfinden konnte, wurden die damals bereits erworbenen Leckereien, sozialen Einrichtungen und bedürftigen Mitbürgerinnen und Mitbürgern gespendet. So hat der Lions Club das Versprechen „Jedes Los gewinnt“ auf diese Art wahrgemacht.

 

Der Präsident des Lions Clubs, Danny Fijalkowski, und die Mitglieder freuen sich die einzelnen nutznießenden Organisationen zu kontaktieren und zur Scheckübergabe zu schreiten.

 

Folgende Projekte werden durch die Aktion unterstützt:

 

Palliativpflege Moresnet (INAGO): Parabolantenne zum Empfang deutschsprachigen Sendern für deutschsprachige Patienten.

 

Behindertenstätten (Haus Fabiola): Neugestaltung des Foyers (Renovierungsmaterial, Schilder, Deko, usw.)

 

Beschützende Werkstätten: Anschaffung von Kleiderspinden und einer Außensitzgruppe.

 

Oikos: Anschaffung von 2 E-Bikes für die Bewohner des Hauses Belmerin.

 

Ephata: Unterstützung zum Sprachencafé für Menschen mit Immigrationshintergrund.

 

Viertelhaus Cardijn: Kreativtage: Kunst, Sport und Naturaktivitäten für Kinder in den Schulferien.

 

Soziale Integration und Alltagshilfe (SIA):  Anmietung neuer Räumlichkeiten, Anschaffung gebrauchter Möbel, wegen Platzmangel im Wohnhaus.

 

Freunde des Marienheims Raeren e.V.: Anschaffung eines audiovisuellen Projektors zur Beruhigung von Patienten bei der Pflege.

 

Kinderhäuser Mosaïk: Erneuerung der Spielgeräte im Garten. 

"Wir für Euch" erhält neues Fahrzeug

Im Januar 2021 konnte unser Präsident Danny Fijalkowski, den Verantwortlichen der Behindertengruppe „Wir für Euch“ ein neues Fahrzeug - ein behindertengerecht umgebauter Kleintransporter - überreichen. 

Die Vereinigung „Wir für Euch“ wird von Ehrenamtlichen getragen und ist in der Deutschsprachigen Gemeinschaft eine feste und wichtige Institution. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Leben körperlich behinderter Menschen durch organisierte Aktivitäten zu verbessern und es Rollstuhlfahrern zu ermöglichen, durch einen Fahrdienst aktiver am sozialen Leben teilzunehmen. 

Das neue Fahrzeug im Wert von 32.920 Euro ersetzt ein mittlerweile 16 Jahre altes reparaturanfälliges Modell. Der Gesamtbetrag wird vom Lions Club Eupen aus den Einnahmen des Serviceclubs finanziert. Die Kosten für den behindertengerechten Umbau wurden von der Vereinigung mit Eigenmitteln gestemmt. 

Mit diesem Fahrzeug werden zukünftig und insofern es die coronabedingten Einschränkungen zulassen, Fahrten für behinderte Personen und Ausflüge der Seniorenheime organisiert.

Nach einer Fahrzeugsegnung durch Dechant Helmut Schmitz konnte Danny Fijalkowski (Lions Club Eupen, links), Renate Gering und Joseph Falkenberg (Wir für Euch) die Fahrzeugschlüssel überreichen